Rosenpflege nach der Blüte

Nach ihrer ersten Blüte haben sich die Rosen ganz beachtlich verausgabt.
 
Wir sollten sie nun mit einem organischen Dünger versorgen, der nicht zuviel Stickstoff enthält. Gut eignet sich Brennesseljauche, vermischt mit tierischem Dünger.

Spätere Düngergaben als Ende Juni/Anfang Juli sind nicht ratsam, da sonst das Holz nicht ausreifen kann und dann den frostigen Winter nicht schadlos übersteht.

Verwelkte Blüten werden mit zwei Blättern geschnitten, das fördert den neuen Trieb für die zweite Blüte.

 
Bei einmal blühenden Kletterrosen schneidet man am besten gleich nach der Blüte alle schwächlichen Triebe heraus und kürzt die Seitentriebe am alten Holz auf zwei bis drei Augen ein.  
 
Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

 

Teilen