Rosmarin-Lavendel-Zöpfe

Katharina Bodenstein
Katharina Bodenstein

Die Zöpfe gelingen im Backofen ebenso wie auf dem Grill – Hauptsache, Sie sorgen mit einer Metallhaube für Oberhitze.
 
Zutaten:
 
500 g Dinkelmehl z.B. Type 1050
1 gestrichener EL Salz (10 g)
¼ Würfel frische Hefe (11 g)
150 g lauwarmes Wasser
150 g lauwarme Milch
 2 EL Öl (8g)
1/2 Handvoll Walnüsse, gehackt
1/2 Handvoll Kürbiskerne, gehackt
1/2 Handvoll kleingeschnittene, getrocknete Tomaten
4 EL frischer Rosmarin
2 EL Lavendelblüten, klein geschnitten
 
Zubereitung:
 
Mehl und Salz vermischen, dann die frische Hefe hineinbröseln. Nun Wasser, Milch und Öl dazugießen, dann Walnüsse, Kürbiskerne, getrocknete Tomaten und Rosmarin untermischen und die Masse in etwa 10 Minuten zu einem geschmeidigen, glatten Teig verarbeiten; ca. 1 Stunde bei etwa 32 °C an einem zugluftfreien Ort stehen lassen.
 
Den Teig zu einer Rolle formen und in 6 Stücke aufteilen. Die Teiglinge erneut in jeweils 3 Stücke schneiden. Diese zu etwa 15 cm langen Schlangen rollen und jeweils drei davon miteinander verflechten. Die fertig geformten Teiglinge etwa 20–30 Min. bei etwa 32 °C ruhen lassen. Diese dann mit Wasser bestreichen, auf ein bemehltes Backblech oder einen Schamottestein setzen, und bei 220 °C etwa 20–25 Minuten unter der Grillhaube bei schwachglimmender Glut backen.
 
Teilen