Rezept: Rotkrautsuppe

Rezept: Rotkrautsuppe
BVEO

Ein Birnen-Apfel-Kompott als Beilage unterstreicht das Aroma der Rotkrautsuppe. 

Zutaten für 4 Personen:

Für die Suppe:

1 kg Rotkraut
100 g Schalotten
250 ml Weißwein
100 ml Gemüsefond
100 g Preiselbeeren
1 Apfel

5 Wacholderbeeren
2 ganze Nelken am Stück
1 Zimtstange
1 Lorbeerblatt

100 ml Sahne
40 g Butter
Aceto Balsamico

Für das Kompott:

1 Apfel
1 Birne
30 g Zucker
120 ml Apfelsaft
1 Nelke
1 Kardamom ganz (angestoßen)
2 g Maisstärke

Zubereitung Kompott:

Einen Apfel und die Birne schälen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Den Zucker mit 1 EL Wasser im Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen und mit 100 ml Apfelsaft ablöschen. Nelke und Kardamom zugeben, den Saft einkochen und um die Hälfte reduzieren. Die restlichen 20 ml kalten Apfelsaft mit der Stärke vermengen und in den köchelnden Apfelsaft geben. 5 Minuten bei geringer Hitze weiter köcheln lassen, dann die Apfelwürfel zugeben, einmal kurz aufkochen lassen und kalt stellen.

Zubereitung Suppe:

Das Rotkraut von dem Strunk befreien und möglichst fein hobeln. Einen Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden.

Die Butter in einem Topf erhitzen und die Apfelwürfel zusammen mit den Schalotten darin glasig dünsten. Das Rotkraut zu den Apfelwürfeln und den Schalotten geben und mit andünsten. Die Zimstange, das Lorbeerblatt, die Nelken und die Wacholderbeeren dazu geben und mit dem Weißwein ablöschen. Tipp: Geben Sie die Gewürze in einen Teebeutel, so können sie vor dem Pürieren der Suppe wieder leicht entfernt werden.

Nach und nach den Gemüsefond zugeben, rühren und bei kleiner Hitze fertig garen lassen. Die Preiselbeeren zugeben, mit Salz und gegebenenfalls mit Zucker würzen. Die Sahne zugeben und nachschmecken. Die Gewürze entfernen. Suppe pürieren und – wer es mag – durch ein feines Sieb passieren.

Die Suppe mit Balsamico oder Sahne garnieren und in einem tiefen Teller zusammen mit dem Apfelkompott servieren.

Quelle: BVEO

Teilen