Rückblick: Leserreise nach Schwerin

Auf der Brücke in Schwerin - Foto: Ute Bauer

Schwerin mit seinen „gefühlt“ 1000 Seen und noch mehr Gärten war Anfang Juli das Ziel der diesjährigen kraut&rüben Fahrrad-Leserrreise.

kraut&rüben-Redakteurin Ute Bauer hat die Reise begleitet und ein paar Eindrücke davon mitgebracht:

Zehn Gartenbegeisterte strampelten umweltschonend auf zwei Rädern in öffentliche und private grüne Paradiese.

Die Tour, zusammengestellt von Sabine Nolting und Nordlicht Extratours Berlin, führte in die Burg- und Schlossgärten Schwerins sowie in den Schlossgarten Ludwigslust, den größten Landschaftspark Mecklenburgs.

Doch als besonders reizvoll entpuppte sich so manche Perspektive hinter Gartentoren, die der Öffentlichkeit sonst verschlossen bleiben:

Nutzgärten mit raren Obst- und Gemüsesorten, Staudenkombinationen zum Staunen und Naturgärten zwischen reetgedeckten Giebeln. Schaugärten zweier Staudengärtnereien inklusive Expertentipps zur Verwendung der Pflanzen rundeten das Programm ab.

Kein Wunder, dass die Stimmung unter den Teilnehmern so sonnig war wie das Wetter.

 

Teilen