Spinat-Gerste-Eintopf

Mit ganzen Gerstenkörner wird der Eintopf aus Spinat, Wurzelgemüse und frischen Kräutern zu einer sättigenden Mahlzeit mit Biss.
 
Zutaten für 4 Portionen:
 

150 g Gerste

1 Lorbeerblatt 
1/2 TL Thymian
Salz
 
500 g Wurzelgemüse (Zwiebel, Möhre, Knollensellerie und Petersilienwurzel)
250 g Spinat
1 Handvoll frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Oregano, Basilikum)
4 EL Olivenöl
1,5 l Gemüsebrühe
Pfeffer
Muskat
1–2 TL Sojasoße
 
Zubereitung:
 
Gerste 8 bis 12 Stunden in 400 ml Wasser einweichen. Lorbeerblatt und Thymian zugeben, aufkochen und 50 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen, bis die Körner beginnen aufzuplatzen. Dann salzen und ausquellen lassen. 
 
Wurzelgemüse in 1/2 cm dicke Würfel schneiden, Spinat grob und Kräuter fein hacken. Wurzelgemüse in 2 Esslöffel Öl anbraten, salzen und zugedeckt bei milder Hitze bissfest garen, dabei eventuell etwas Wasser angießen.
 
Spinat, Gerste und Gemüsebrühe zugeben, 3 Minuten kochen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, wenig Sojasoße und Kräutern abschmecken.
 
Am Tisch den Eintopf mit Olivenöl beträufeln.
 
Wenn es schnell gehen soll, dann bereiten Sie den Eintopf mit grob geschroteter Gerste zu. Sie ist in 10 Minuten gar gekocht.
Teilen