Rückschnitt nach der Ernte

Ein Stachelbeerstrauch soll aus acht bis zwölf ein- und zweijährigen Trieben bestehen.
 
Beim jährlichen Auslichtungsschnitt schneidet man daher alle Zweige ab, die älter als drei Jahre sind (man erkennt sie an dem dunkleren Holz), und zwar oberhalb eines gut ausgebildeten und möglichst nach außen zeigenden Auges. Außerdem nimmt man überzählige sowie schwache Zweige weg.
 
Die übrig bleibenden Triebe sollen gleichmäßig im Raum verteilt stehen. Entsprechendes gilt auch für Hochstamm-Stachelbeeren.
 
Schneiden Sie am besten gleich nach der Ernte oder beim letzten Erntedurchgang. So können Sie die Beeren von den abgeschnittenen Zweigen gemütlich auf der Terrasse sitzend ernten.
Teilen