Stechpalmen

Wer den weihnachtlichen Schmuck im eigenen Garten schneiden möchte, hat bis Ende September Zeit, die stacheligen Sträucher zu pflanzen. 
 
Weihnachtsvorbereitung im Spätsommer
 
Die immergrünen Zweige und roten Beeren der Stechpalme (Ilex) sind in England und Nordamerika seit jeher fester Bestandteil der Weihnachtsdekoration.
 
Auch hierzulande sieht man sie immer öfter – zu Kränzen gebunden oder in Advents-Gestecken.
 
Rechtzeitig pflanzen
 
Kommen Stechpalmen später als Ende September in die Erde, wurzeln sie bis zum Winter nicht richtig ein und fallen leicht der Frosttrockenheit zum Opfer.
 
Die meisten Stechpalmen sind zweihäusig, das heißt, es gibt männliche und weibliche Pflanzen. Zwar tragen Bienen den Pollen viele Kilometer weit, aber reichlich Beeren reifen nur, wenn mindestens ein Exemplar von jedem Geschlecht im Garten wurzelt.
 
Eine Ausnahme macht die Sorte ‘I.C. van Tol’ (Ilex aquifoilum): Sie hat zwittrige Blüten und kann sich selbst bestäuben. Mehr Beeren setzt aber auch sie mit einem Partner an.
 
 
Foto: Joujou  / pixelio.de  
Teilen