Steckbrief: Dicke Bohne

Dicke Bohnen (Vicia faba subsp. faba var. major) sind eine Wickenart und nur entfernt verwandt mit den Stangen- und Buschbohnen (Phaseolus vulgaris).
 
Beide Gattungen gehören zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
 
Standort: ideal sind tiefgründige, gleichmäßig feuchte und kalkhaltige Böden; kälteverträglich bis –5 °C
 
Aussaat: bei offenem, frostfreiem Boden von Mitte Februar bis April
 
Abstand: 15–20 cm zwischen den Pflanzen, Saattiefe 5–8 cm, Reihenabstand 50 cm
 
Düngen: Kompost, Steinmehl, Algenkalk
 
Gute Partner: Kartoffeln, Bohnenkraut, Tomaten, Gurken, Kohlrabi, Spinat u.a.
 
Pflegen: Wildkräuter entfernen, Boden lockern, bei Bedarf gießen; Anhäufeln sorgt für festen Stand
 
Plagen: Schwarze Bohnenblattlaus bei trocken warmer Witterung (Vorbeugen durch frühe Aussaat; stark befallene Triebspitzen ausbrechen); Befall der Samen durch Bohnenkäfer
 
Ernten: 2–3 Monate nach der Aussaat im Juni; ausgewachsene grüne Hülsen mit milchreifen Kernen pflücken
 

Foto: moorhenne  / pixelio.de  
Teilen