Steckbrief: Salatgurke

Foto: Bettina Wehmeyer - Fotolia.com

Die Gurke (Cucumis sativus) zählt wie Kürbis, Zucchini und Melone zur Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae).

Standort: vollsonnig, warm und windgeschützt
Boden: locker, humusreich
Anbauen: Saat ins Beet oder Pflanzung ab Mitte Mai
Abstand: zwischen den Pflanzen 30 cm, zwischen den Reihen 100 cm
Düngen: vor der Pflanzung reichlich Kompost geben; mehrmaliges Nachdüngen mit Bio-Flüssigdünger (z.B. Brennnesseljauche)
Pflegen: Vliese, Folie oder Mulch halten den Boden warm; regelmäßig gießen, die Erde sollte nie austrocknen.
Erziehen: Triebe an einer Rankhilfe hochleiten
Plagen: Mehltau (bei Trockenheit, Hitze)
Beetpartner: Erbsen, Kohlarten, Kopfsalat, Porree, Sellerie, Rote Bete, Zwiebeln
ungünstig: Kartoffeln, Rettich, Radieschen, Tomaten
Ernten: ab Juli laufend die jungen Früchte mit einem Messer abschneiden
Fruchtfolge: 3-jährige Anbaupausen nach sich selbst und anderen Kürbisgewächsen einhalten.
Teilen