Steckbrief: Tomatee

Die Tomate (Solanum lycopersicum) gehört neben Paprika, Kartoffel und Tabak zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae).
 
Standort: sonnig und warm Erde: humoser, lockerer, nährstoffreicher Gartenboden
 
Vorziehen: von März (Gewächshaus) bis Mitte April (Fensterbank)
 
Pflanzen: ins Gewächshaus ab Mitte April, in den Garten ab Mitte Mai
 
Düngen: bei der Pflanzung Kompost (3–5 l/m2) geben; später regelmäßig nachdüngen
 
Pflegen: ausgeizen, nur den Boden wässern, mulchen, Pflanzen eine Schnur oder einen Stab als Stütze geben
 
Schützen: ein Regendach schützt vor Kraut- und Braunfäule; befallene Blätter und Früchte sofort entfernen und vernichten; regelmäßig lüften
 
Gute Partner: Möhren, Salat, Zwiebeln, Kohlrabi, Radieschen, Spinat
 
Schlechte Partner: Kartoffeln, Erbsen, Fenchel
 
Ernten: nur vollreif ernten, kühl und dunkel, aber nicht im Kühlschrank aufbewahren
 

Foto: Oliver Weber / pixelio.de

Teilen