Steckbrief: Das ist die Zuckermelone

Mit der richtigen Vorgehensweise und Pflege wächst die Zuckermelone auch im heimischen Garten. Foto: Adobe Stock / illustrez-vous

Die Zuckermelone (Cucumis melo) gehört wie Gurke oder Kürbis zur Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) und wächst auch bei uns.

In zehn Schritten zur Zuckermelone im eigenen Garten:
  1. Standort: vollsonnig, warm und windgeschützt, Vlies, Folientunnel und Mulch(folie) halten Pflanzen und Boden warm.
  2. Boden: locker, fruchtbar, warm
  3. Vorziehen: ab Mitte April
  4. Pflanzung: ins Beet ab Mitte Mai; auch Anbau im Kübel auf Terrasse oder Balkon ist möglich
  5. Abstände: 60 – 80 cm x 80 – 100 cm
  6. Düngen: reichlich Kompost oder verrotteten Stallmist einarbeiten
  7. Nachdüngen: Zum Zeitpunkt der Fruchtausbildung (ab Juli) nachdüngen
  8. Pflegen: Entspitzen fördert die Fruchtbildung; gleichmäßig feucht halten, aber Staunässe unbedingt meiden
  9. Ernten: ab August vollreife Früchte mit der Hand abdrehen; auf Duft, Farbumschlag und Fruchtfestigkeit achten
  10. Fruchtfolge: zwischen Kürbisgewächsen Anbaupausen von 3 Jahren einhalten.
Viel Erfolg!
Teilen