Tomaten pflanzen in Topf oder Pflanzsack

Nach den Eisheiligen dürfen Tomaten endlich raus. Eva Puchtinger zeigt im Video, auf was es beim Umzug der Tomaten-Jungpflanzen ankommt. Sie erklärt, wie Tomaten-Pflanzen im Topf gut gedeihen und wie schwer behangene Stauden den richtigen Halt finden.

Der beste Platz für Tomaten

Tomaten gedeihen am besten an einem Platz, der nicht nur Wärme bietet, sondern auch Schutz vor Nässe. Diese Bedingungen findet man unter einem Dachvorsprung oder in einem offenen Tomatenhäuschen, denn wichtig sind auch luftige Verhältnisse. Bei Nässe sollen die Blätter schnell wieder abtrocknen, damit keine Schadpilze entstehen.

Anleitung Tomatendach selber bauen

Dieses einfach konstruierte Tomatendach steht auf eigenen Beinen, braucht also weder Erdreich, in das die Eckpfostenversenkt werden, noch eine Hauswand als Stütze oder Befestigung. Damit kann es frei auf Terrassen, Balkonen oder der Garageneinfahrt zum Einsatz kommen und schafft überall dort Platz für Tomaten, wo ausreichend Sonne scheint.

>> Tomatendach selbst bauen Anleitung

Tomaten pflanzen im Topf

Nicht immer bietet der ideale Platz für Tomaten auch den idealen Boden. In diesem Fall zieht der Tomaten-Nachwuchs am besten in Töpfe oder Pflanzsäcke. Wichtig ist, dass die Gefäße mindestens 15 Liter Volumen fassen. Wüchsige Tomaten, wie Wild- oder Buschtomaten benötigen sogar ein Volumen von etwa 20 Liter.

Tomaten im Topf sind unabhängig von den Bodenbedingungen und können auf diese Weise auch auf Balkon, Terrasse und in kleinen Gärten gezogen werden. Ein weiterer Vorteil: die Pflanzen sind mobil und können bei Bedarf vorübergehend an die Wand gekippt werden, um sie zum Beispiel vor Hagel, Sturm oder Dauerregen zu schützen.

Gut gepflanzt ist halb geerntet

Wer Wert auf möglichst große Tomatenfrüchte legt, zieht die Pflanze nicht in Buschform, sondern eintriebig als Stabtomate. Wichtig ist das regelmäßige Ausgeizen. Spiralstäbe aus feuerverzinktem Rundstahl eignen sich gut für die aufstrebenden Pflanzen. Mithilfe von Bambusstäben entstehen stabile Rankgerüste, an denen selbst schwere Fleischtomaten Halt finden.

>> Tomatenpflanzen pflegen: So bleiben Ihre Pflanzen gesund und ertragreich

 

 

 

 

Teilen