Rezept: Tomaten-Ricotta-Kuchen

Tomaten-Ricotta-Kuchen
Foto: BVEO

Fruchtige Tomaten auf cremigem Ricotta, verfeinert mit frischem Thymian – ein Genuss!

Zutaten für 4 Personen

Für den Teig:
200 g Mehl
10 g frische Hefe
1/2 TL Salz
1 EL Olivenöl
1 TL fein gehackter Thymian
Butter und Mehl, für die Form Mehl, zum Arbeiten

Für den Belag:
500 g Tomaten
250 g Ricotta
100 g Schmand
3 Eier
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Muskat, frisch gerieben
3 EL frisch geriebener Parmesan
Thymian, zum Garnieren

Zubereitung:

Für den Teig 2 EL Mehl mit der Hefe und zirka 125 ml lauwarmem Wasser verrühren. Abgedeckt zirka 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend das übrige Mehl, Salz, Öl und den fein gehackten Thymian dazu geben und ca. 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig noch etwas Mehl oder Wasser ergänzen. Den Teig abgedeckt weitere 45 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tarteform ausbuttern und bemehlen. Den Teig nun auf bemehlter Fläche etwas größer als die Form ausrollen. In die Form hineinlegen und einen Rand andrücken.

Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und die Stielansätze entfernen. Den Ricotta mit dem Schmand, den Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Auf dem Tarteboden verstreichen und die Tomaten hineinsetzen.

Im Ofen auf mittlerer Schiene 35 bis 40 Minuten backen. Nach etwa der Hälfte der Garzeit herausnehmen und mit dem Parmesan bestreuen und anschließend fertig backen. Nach Belieben mit Thymian garniert servieren.

Text und Foto: BVEO

Teilen