Tomatensuppe – selbst gemacht

Foto: Corinna Gissemann - Fotolia.com

Unsere Tomatensuppe schmeckt erfrischend fruchtig und ist deshalb auch für heiße Tage ideal.

Mit diesem klassischen Rezept sind Sie für die sommerliche Schwemme im Garten bestens gerüstet. Alle Tomatensorten eignen sich vollreif haben sie das beste Aroma.

Das brauchen Sie

1 kg Tomaten
3 EL Öl
1 Zwiebel
¾ Liter Gemüsebrühe
20 g Butter
4 EL Sahne
Salz
Pfeffer
eine Prise Zucker

So wird’s gemacht

◆ Die Zwiebel kleinschneiden und in einem Topf in Öl anbraten.
◆ Tomaten vierteln, zu den Zwiebeln geben und unter Rühren 15 Minuten dünsten.
◆ Die Gemüsebrühe aufgießen und alles zusammen etwa 5 Minuten köcheln lassen.
◆ Die Tomaten- und Zwiebelstücke kurz mit dem Pürierstab zerkleinern, und die Suppe durch ein Sieb passieren.
◆ Man kann die Suppe auch ohne vorheriges Zerkleinern durch ein Püriersieb (Flotte Lotte) streichen.
◆ Die Suppe mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
◆ Die Butter in Flocken schneiden und in der Suppe schmelzen, die Suppe anschließend nicht mehr kochen lassen.
◆ Die Sahne halbsteif schlagen, und die Suppe in Teller oder Tasse mit einem Klecks Sahne verfeinern.
◆ Nach Geschmack mit frischen Basilikumblättern verzieren.

Viva Italia

Wer Tomatensuppe auf italienische Art mag, gibt kurz vor Ende der Kochzeit 1–2 Zweige frischen oder etwas getrockneten Thymian sowie eine gehackte Knoblauchzehe in die Suppe.

Suppe auf Vorrat

◆ Die Vorstufe der Tomatensuppe lässt sich gut einfrieren. Die mit Zwiebeln gedünsteten Tomaten werden ohne Zugabe von Gemüsebrühe in Gefrierdosen oder Gefrierbeutel gefüllt und tiefgefroren. Später gibt man die Gewürze und die Brühe dazu und bereitet die Suppe zu wie angegeben.

◆ Die gedünsteten Tomaten eignen sich auch hervorragend als Grundlage für Pastasaucen und um Gemüsegerichte zu verfeinern.

Teilen