Rezept: Topfengratin mit Beerensorbet

Rezept: Topfengratin mit Beerensorbet
Foto: BVEO

Süß-säuerliche Beeren mit cremigem Topfengratin und einem Klecks Fruchteis.

Zutaten für 4 Personen:

Für das Johannis- und Himbeer-Topfengratin:
150 g Johannisbeeren
200 g Himbeeren
250 ml Milch
½ Stück Vanillestange
30 g Zucker
1 Prise Salz
Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
20 g Stärke
50 ml Milch
3 Eigelb
2 Eiweiß
70 g Zucker
200 g Topfen
125 ml Sahne

Für das Beerensorbet:
500 g gemischte Beeren
150 ml Läuterzucker*

Zubereitung:

Für das Topfengratin die Beeren waschen, die Johannisbeeren vom Strunk entfernen, mit den Himbeeren vermengen und in vier feuerfeste Schüsseln geben.

200 ml Milch mit dem Mark der Vanilleschote, der Sahne, dem Zucker, dem Salz und dem Zitronenabrieb aufkochen. Die übrige Milch mit der Stärke glattrühren und zu der Vanillemilch geben, unter ständigem Rühren drei Minuten kochen. Die Eigelbe rasch unterrühren und sofort vom Herd ziehen. Eiweiß mit Zucker steif schlagen und mit dem Topfen und der Vanillemilch abwechselnd vorsichtig unterrühren.

Die Gratin-Masse auf die Beerenmischung geben und bei vorgeheiztem Backofen mit Grill-Oberhitze bei 200 Grad goldgelb überbacken.

Beeren mit dem Läuterzucker mischen, mit einem Mixer pürieren, durch ein Haarsieb passieren und in einer Eismaschine frieren. Alternativ die Eismasse in einem geeigneten Gefäß gut verschlossen in die Tiefkühltruhe stellen, zwischendurch umrühren und ca. 20 Minuten vor dem Servieren herausholen.

*) Läuterzucker ist eine wässrige Zuckerlösung für die Herstellung von Sorbets. Grundrezept: 500 g Zucker mit 0,5 l Wasser kurz aufkochen lassen; nach dem Abkühlen verwenden; hält sich mehrere Wochen im Kühlschrank.

Quelle: BVEO

Teilen