Warum wir Bienen schützen sollten

Fliegt total auf Insektenschutz: die Biene Maja. Copyright: Studio 100 Animation

Oft sind es die Kleinsten, die wahre Größe zeigen: Bienen und andere Insekten! Selbstlos und unermüdlich folgen sie ihrem Tatendrang und leisten dabei für uns Menschen Beachtliches. Warum wir sie schützen sollten, wieso sie einen schönen und großen Lebensraum verdient haben und was Bienen so besonders macht, beweisen diese 5 Fakten:

  • So alt wie Dinosaurier, noch immer am Start: Bienen gibt es seit über 100 Millionen Jahren!
  • Einhundertfünfzig Milliarden Euro: so viel erwirtschaften jährlich Wild- und Honigbienen und andere Bestäuber weltweit. Eine ökonomische Leistung, mit der die Honigbiene als wichtigstes Nutztier Platz 3 belegt.
  • Nichts ohne die kleinen Helfer: Obst, Gemüse, Futter für die Tiere und somit auch tierische Produkte. Rund 80 % aller Pflanzen sind auf eine Bestäubung durch Insekten angewiesen – davon werden wiederum 80 % von Wild- und Honigbienen angeflogen. Heißt: Mehr Insektenarten bedeuten mehr Pflanzen, mehr Pflanzen bedeuten mehr leckeres Essen für uns.
  • Auch auf den köstlichen Honig müssten wir verzichten. Ein Kilo ist das Lebenswerk von fast 400 fleißigen Bienchen. Gut 60 Kilo benötigt ein Bienenvolk, damit auch für das eigene Wohl gesorgt ist. Und: für 500 g Honig fliegen Bienen dreimal um den Globus.
  • Honigbienen fliegen in 2 Minuten etwa einen Kilometer, in ihrem Leben legen sie eine Strecke von ca. 8.000 Kilometern zurück – alle Achtung!

Mehr Informationen und Tipps unter: rewe.de/bienemaja

Eine Auswahl an PRO PLANET-Produkten von REWE. Copyright: REWE

So viel Fleiß muss belohnt werden! Damit es den Bienen und anderen Tieren gut geht, hat REWE im Jahr 2009 das Label PRO PLANET für Produkte aus nachhaltigem Anbau ins Leben gerufen. REWE unterstützt gemeinsam mit dem NABU* und weiteren Naturschutzorganisationen bereits seit über 10 Jahren Bienen und andere bestäubende Insekten mit dem Erhalt, der Pflege und dem Aufbau des natürlichen Lebensraums. So betreibt REWE die größte Artenschutz-Förderung Deutschlands im konventionellen Anbau**. Durch das REWE-Engagement kann Insekten ein Zuhause und Nahrung auf mittlerweile über 5.460.000 m2 Blüh- und Nahrungsfläche geboten werden. Doch auch andere Arten profitieren von dem Engagement. So wurden beispielsweise rund 10.000 Nistkästen für Vögel und Fledermäuse aufgestellt und insektenfreundliche Bäume, Hecken und Sträucher gepflanzt, die Lebensraum für viele verschiedene Tiere bieten. Und wer könnte besser auf unsere Aktion aufmerksam machen, als die kleine freche schlaue Biene Maja?

Tipp: Wer auch Bienen ein Zuhause geben möchte, findet hier eine tolle DIY-Anleitung für ein Insektenhotel

*Der Naturschutzbund Deutschland e.V. ist der älteste und mitgliederstärkste Umweltverband Deutschlands.

**Hinsichtlich der Zusammenarbeit von Handel, Naturschutzorganisationen und Erzeugern.

Teilen