Direkt zum Inhalt

Ist rostige Minze noch essbar?

Wenn der Pfefferminzrost (Puccinia menthae) zuschlägt, sind alle Minzearten betroffen. Was tun bei einem Befall – und kann ich die Minze noch verwenden?

Grüne Stängel von frischer und gesunder Pfefferminze
Frisch geerntet: so sieht gesunde Pfefferminze aus

Pfefferminze mit braunen Flecken, was tun?

Rust fungus, caused by Phragmidium fungus affectes rose leaves. Close up.
Beispielbild für eine Rostkrankheit - hier an Rosen - mit typischen punktförmigen Flecken

Kranke Minzen eignen sich nicht mehr für die Ernte. Ihnen fehlt das typische Minze-Aroma, im Vergleich zu gesunden Pflanzen enthalten sie bis zu 60 % weniger ätherisches Öl.

Der Rostpilz befällt vor allem ältere Pflanzen, die zwei Jahre und länger auf dem Beet stehen. Er breitet sich unter eng stehenden Minzen besonders schnell aus. Feuchtwarme Witterung begünstigt den Befall.

Im Gegensatz zu anderen Rostpilzen durchläuft er seine gesamte Entwicklung (vier Sporenstadien) auf einer Wirtspflanze und wechselt nicht wie zum Beispiel der Birnengitterrost zwischen Birnbaum und Wacholder.

Die Blätter befallener Pflanzen sind auf der Unterseite von rostroten punktförmigen Flecken übersät, auf der Oberseite treten gelbliche Flecken auf.

Was tun bei einem Befall mit Pfefferminzrost?

  • Pfefferminze bodentief abschneiden!

  • Kranke Pflanzen auf den Kompost geben oder in die Biotonne werfen.

  • Die Pflanzen treiben meist wieder völlig gesund aus.

  • Regelmäßige, rechtzeitige Ernte verzögert die Entwicklung des Pilzes.

Wer seine Minzen in diesem Jahr wuchern ließ, weil er mit den kranken Blättern nichts anzufangen wusste, kann die Ernte des nächsten Jahres retten, indem er jetzt im Herbst alle Pfefferminz-Triebe zurückschneidet oder die Minze auf ein neues Beet umsiedelt.

Auch andere Pflanzen sind gefährdet

Pfefferminz-Rost befällt außer Minzen noch weitere Pflanzen aus der Familie der Lippenblütler und sogar, was untypisch ist für Rostpilze, Pflanzen aus anderen Pflanzenfamilien wie:

  • Kamille
  • Ringelblume
  • Sommerbohnenkraut (Satureja)
  • Zitronenmelisse
  • Monarde

Produkt-Tipp aus unserem Shop: 

Sie wollen den ökologischen Kreislauf unterstützen und beschleunigen? Mit dem Oscorna Kompost-Beschleuniger aus unserem Shop bereiten Sie Ihrem Kompost eine Freude und verbessern Ihren Boden auf natürliche und organische Weise. Er hilft Ihnen dabei wertvollen Humus für Ihren Garten zu generieren.

Mehr Informationen zum Oscorna Kompost-Beschleuniger im KuR-SHOP. 

Jetzt die aktuelle kraut&rüben testen

  • Drei Ausgaben für nur 9,90 €
  • Plus gratis Zugabe nach Wahl
  • Sie sparen 44% gegenüber dem Handel

Greifen Sie auf über 35 Jahre Expertise und Erfahrung für ökologisches Gärtnern zu.

plant
Jetzt 3 Ausgaben testen

Jetzt online shoppen:

Entdecken Sie unser spannendes Sortiment rund um das Thema Garten.

Zu unseren Produkten