Vögel haben Durst – Wasserstellen im Garten

Wassertränken im Sommer
Ein Wohltat an heißen Tagen. Wasserstellen müssen regelmäßig gepflegt werden. - Foto: Heiner Witthake /stock.adobe.com

Vögel, Insekten, Igel und Co. freuen sich an trocknen und heißen Tagen über eine Wasserstelle. Was sollte dabei unbedingt beachtet werden?

Trinkschalen helfen, die Hundstage gut zu überstehen

Denken Sie während großer Sommerhitze auch an die Vögel, denn Meisen und andere gefiederte Gartengäste gehören zu den willkommenen Helfern im Garten. Sie sorgen dafür, dass Blattläuse, Raupen und sonstige Schädlinge nicht überhand nehmen.

Wasserstellen richtig aufstellen und pflegen

• Da Amsel und Co. in den Tränken auch gerne ausgiebig baden und das eine oder andere Häufchen absetzen, sollte man die Tränken regelmäßig reinigen und die grüne Algenschicht an Wänden und am Boden gründlich wegbürsten.

• Erneuern Sie das Wasser am besten alle zwei, drei Tage, andernfalls besteht die Gefahr, dass sich Keime ansiedeln.

• Die Tränken sollten so aufgestellt werden, dass die Vögel sicher sind vor Katzen und anderen Räubern. Deshalb stehen die Vogeltränken am besten auf einem hohen Sockel oder auf einer freien Fläche, die weder von Hecken oder Gebüsch umgeben sind.

Wasserstellen absichern!

• Wählen Sie eine Schale, die so flach ist, dass kein Vogel darin ertrinken kann.

• Kleine Hölzer, Steine, Tonuntersetzer oder kräftige Pflanzenstängel helfen, dass die Schale für Insekten nicht zur Falle wird.

Mehr Infos dazu erhalten Sie beim Landesbund für Vogelschutz:
>> Tränken richtig aufstellen

durstige Bienen
Auch Bienen, Schmetterlinge, Igel, Eichhörnchen und Eidechsen sind dankbar, wenn sie an heißen Tagen ihren Durst löschen können. Foto: kostik2photo / stock.adobe.com
Teilen