Weberknechte

Weberknechte gehören zu den Spinnentieren, sind jedoch keine echten Spinnen.
 
Sie leben räuberisch, weben aber keine Fangnetze. Einige Arten sparen sich sogar die Jagd: Sie fressen tote Insekten.
 
Anders als bei den „zweigeteilten“ echten Spinnen ist der Körper von Weberknechten zu einem kompakten, kugeligen Rumpf verwacsen. Die Augen sitzen etwas erhöht auf Hügelchen und im Gegensatz zu Spinnen haben männliche Weberknechte einen Penis.
 
Als Erstes fallen bei Weberknechten jedoch die langen Beine auf. Vor allem das zweite Paar von vorne ragt meist weit hervor und dient den Tieren als Tastorgan.
 
Vorsicht ist geboten, wenn man Weberknechte berührt: Bei Gefahr werfen sie schnell mal ein Bein ab und krabbeln auf den übrigen sieben davon.
 
 
Foto: Günter Havlena  / pixelio.de 
Teilen