Weihnachtsmarmelade: ein Rezept mit Zwetschgen

Weihnachtsmarmelade Rezept
Selbstgemachte Weihnachtsmarmelade als kleine Aufmerksamkeit. Foto: Maira Falconi Borja

Kennen Sie das auch? Weihnachten steht vor der Türe und Ihnen fehlt noch eine Kleinigkeit zum Verschenken? Mit etwas Selbstgemachtem liegt man nie verkehrt, wie zum Beispiel einer leckeren Weihnachtsmarmelade mit Zwetschgen und Rotwein. Schön dekoriert machen Sie Arbeitskollegen, Freunden oder Ihren Liebsten garantiert eine Freude!

Weihnachtsmarmelade selber machen: Zutaten

Für etwa 10 – 12 Gläser benötigen Sie:

  • 1 kg gefrorene Zwetschgen, geviertelt
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 50 ml Rum
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 50 g Pinienkerne
  • 400 g Orangenfilets
  • 100 g Trockenfrüchte
  • 200 ml Orangensaft
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 ml Zitronensaft
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • 12 Gläser mit Schraubverschluss à 260 ml

Falls Sie keinen Alkohol verwenden möchten, können Sie Rum und Rotwein auch gegen Kinderpunsch eintauschen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Zuckeranteil nicht zu hoch ist, damit Ihre Weihnachtsmarmelade nicht zu süß wird.

Weihnachtsmarmelade selber machen: Zubereitung

Um die Weihnachtsmarmelade zuzubereiten, müssen Sie insgesamt zwei Tage einplanen. Denn: Die geviertelten Zwetschgen müssen zusammen mit Rotwein und Rum in einer Schale einen Tag lang ziehen.

Am nächsten Tag geht es ans Kochen. Zuerst rösten Sie die gehackten Walnüsse sowie die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne leicht an. In der Zwischenzeit geben Sie alle anderen Zutaten (Orangenfilets, Trockenfrüchte, Saft, Gewürze und Zucker) in einen großen Topf. Bringen Sie das Ganze auf kleiner Flamme zum Kochen und lassen sie es fünf Minuten lang sprudelnd weiterkochen.

Sollte sich Schaum gebildet haben, schöpfen Sie diesen ab. Nun geben Sie die angerösteten Nüsse und Pinienkerne dazu. Anschließend füllen Sie die kochend heiße Weihnachtsmarmelade in die Gläser und schrauben diese fest zu. Wichtig: Die Gläser sollten vorab ausgekocht werden.

Nun stellen Sie sie einige Minuten auf den Kopf. Das dient dazu, um mögliche Keime am Glasrand oder Deckel abzutöten. Wenn Ihre Gläser gut ausgekocht oder gründlich sterilisiert wurden, können Sie sich dieses Arbeitsschritt sparen.

Ist die Weihnachtsmarmelade abgekühlt, dekorieren Sie die Gläser mit Bändern oder Aufklebern in Sternchenform. Fertig ist eine leckere Kleinigkeit zu Weihnachten.

Diese weihnachtlichen Rezepte könnten Sie auch interessieren:

Knuspermüsli selber machen >
Schneller Apfellikör >

Teilen