Blütenstars in Weiß

Was passt besser zum Frühling als Blüten in strahlendem Weiß? Es gibt eine Reihe von Zwiebelblumen in verschiedenen Weißtönen. 
 
Die Farbe Weiß steht für Licht, Glaube, Ideale, das Gute, den Anfang, das Neue und die Unschuld.
 
Zusammen mit Grün strahlen weiße Blüten Ruhe aus und wirken erfrischend – wie der Frühling selbst.
 
Viele Weißtöne
 
Wer genau hinschaut wird feststellen, dass es auch in der Welt der Blumen viele unterschiedliche Weißtöne wie Elfenbein, Sand, Perlmutt, Creme, Vanille, Brillantweiß, Eierschale, Perlmutt, Käseweiß, Porzellan, Kreidebleich, Schlohweiß oder Schneeweiß gibt.
 
Mit Weiß lassen sich im Frühlingsbeet spannende Kontraste erzielen. An weißen Blüten bleiben unsere Blicke wie magisch angezogen hängen. Weiße Blüten stillen nach dem dunklen Winter unsere Sehnsucht nach Helligkeit und Leichtigkeit. Das Licht modelliert ihre Formen und Strukturen besonders intensiv und verleiht ihnen dadurch sowohl sanfte Transparenz als auch Macht, Kraft und Feierlichkeit.
 
Mit Zwiebelblumen lässt sich die Wirkung eines Gartenteils oder einiger Gefäße oder eines Beetes in Weiß und Grün ganz einfach und schnell selbst erfahren.
 
Blüten aus der Zwiebel, die sich in Weiß hüllen:
 
Schneeglöckchen
Traubenhyazinthen (Muscari armeniacum ‚White Magic‘)
Vorfrühlingsanemonen (Anemona blanda ‚White Splendour‘)
Märzenbecher (Leucojum aestivum ‚Gravetye Giant‘)
Hyazinthen (‚Carnegie‘)
Narzissen (‚Genève‘, ‚Thalia‘) 
Tulpen (‚Calgary‘, ‚Honeymoon‘, ‚Snowstar‘)
 
Wer ab Spätsommer im Garten die Regie übernimmt, erlebt einen strahlenden Frühling mit weißen Blütenstars aus der Zwiebel – ein magisches Schauspiel! Der Applaus ist Ihnen sicher!
 
Quelle: IZB
Teilen