Pflanzenschutz im März

Nistkasten reinigen
Pflanzenschutz im März - die wichtigsten Arbeiten - Foto: istockphoto.com / LianeM

Die wichtigsten Maßnahmen

  • Vogelnistkästen aufhängen und vorhandene Kästen säubern, wenn sie noch nicht bezogen wurden. Tragen Sie Handschuhe wegen der Vogelflöhe!
  • Schnecken bekämpfen:  Mulchdecken und Gründüngung abräumen, die Beete harken und rechen (kleine Nacktschnecken finden so kein Versteck mehr und erfrieren).
  • Rainfarn-Tee gegen Beerenobstschädlinge spritzen (z.B. gegen Brombeermilben, Erdbeermilben und Johannisbeergallmilben).
  • Sind die Knospen an den Trieben der Schwarzen Johannisbeere blasig verdickt, wohnen darin Johannisbeer-Gallmilben. Je nach Befallsstärke bricht man betroffene Knospen aus oder entfernt ganze Triebe.
  • Beete mit einem Tee von Schachtelhalm besprühen, als vorbeugende Maßnahme gegen Pilzerkrankungen.
  • Um Mäusen die Deckung zu nehmen, und damit der Boden sich schneller erwärmt, entfernen Sie den Mulch von den Baumscheiben der Apfelbäume.
  • Achtung: Abgestorbene Stauden nicht verbrennen, sondern auf dem Kompost entsorgen; meist haben sich nützliche Insekten und Kleintiere in den Hohlgängen einquartiert.
  • Lebensräume für Nützlinge schaffen: Stein-, Reisig- und Gehölzschnitthaufen, Laubdecken unter Sträuchern, Trockenmauern und kleine Feuchtbiotope.
  • Apfelblütenstecher nutzen Wellpappegürtel um Obstbaumstämme als Unterschlupf. Von dort können sie leicht abgesammelt werden.

Das gibt es im Garten jetzt noch zu tun:

Teilen