Ziergarten im April

Die wichtigsten Arbeiten

Ziergarten im April - die wichtigsten Arbeiten
Die Triebe von neu gepflanzten Rosen werden gekürzt – Foto: istockphoto.com / redstallion

 

Aussaat – Das dürfen Sie jetzt säen

• im Freiland:
Ringelblumen, Jungfer im Grünen, Kornblumen, Kornrade, Wicken, Kosmeen , Schleifenblume, Resede, Bechermalve, Wucherblume, Sonnenblumen, Sommerazalee, Sommerfuchsien, Seidenmohn, Schleierkraut, verschiedene Ziergräser;

• im kalten Frühbeetkasten oder in Saatschalen im Glashaus:
Tagetes, Löwenmäulchen, Astern, einjährige Nelken, Bechermalven, Levkojen; Kapuzinerkresse, Prunkwinde oder Zierkürbisse bis zu den Eisheiligen ( Mitte Mai ) im Frühbeet oder Gewächshaus vorkultivieren.

Pflanzung – Das dürfen Sie jetzt pflanzen

• Pflanzen Sie bereits vorgezogene sommer- und herbstblühende Stauden, wie z.B. Phlox, Margeriten, Lupinen, Astern, Herbstanemonen, Funkien, Astilben.

• Auch vorgezogene zweijährige Pflanzen, wie z.B. Fingerhut, Stockmalve, Bartnelke,  Maßliebchen, Vergissmeinnicht oder GoldlackImmergrüne Gehölze wie z.B. Rhododendren, Nadelgehölze,

• Zwiebelknollen wie  z.B. Montbretien, Ranunkeln, Pfauenlilien, Freesien und Milchstern, Gladiolien und Dahlien (Achtung, Schneckenschutz nicht vergessen!),

Was es sonst noch zu tun gibt:

• Herbstblühende Stauden teilen und umpflanzen;

• Frühjahrsblühende Ziersträucher wie Forsythien am besten gleich nach der Blüte auslichten.

• Pikieren und Eintopfen der im März ausgesäten, nicht frostharten Pflanzen

Rückschnitt der Gehölze, die im Sommer Blüten an Neutrieben ausbilden (z.B. Sommerflieder)

• Empfindliche Pflanzen und Neupflanzungen mit Vlies, Folie oder Eimern vor Frost schützen

• Nach der Blüte Viburnum-Arten (Schneeball) auslichten

• Entfernung des alten Laubes bei Epimedium-Arten (Elfenblumen) vor der Blüte

Rosen können noch den ganzen April hindurch gepflanzt werden. Kürzen Sie danach die Triebe ein und gießen Sie die Pflanzen reichlich an.

• Lassen Sie sich mit den Dahlien Zeit: pflanzen Sie erst spät im Monat und stellen Sie einen Eimer bereit, um die jungen Pflanzen noch gegen späte Fröste schützen zu können.

• Teich: Faulschlamm und altes Herbstlaub muss aus dem Teich entfernt werden. Möchten Sie neue Wasser- und Moorbeetpflanzen aussetzen, warten Sie bis sich das Wasser ausreichend erwärmt hat und ein Wachstum der Pflanzen sofort einsetzen kann

 

Teilen