Ziergarten im Januar

Die wichtigsten Arbeiten

Die wichtigsten Arbeiten im Ziergarten im Januar
Vertrocknete Stauden mit Schneehäubchen - Foto: Navalaney / stock.adobe.com

Ziersträucher können Sie auslichten, sobald die Temperaturen 5 Grad plus erreichen. Ältere, zu eng stehende Triebe tief am Boden wegnehmen und alle nach innen wachsende Äste.

• Verschonen Sie aber jetzt Frühlingsblüher wie Forsythie, Schneeball oder Blutjohannisbeere und verlegen Sie den Rückschnitt dieser Sträucher in die Zeit der welkenden Blüte.

Hecken von Laubgehölzen zurückschneiden und verjüngen;

• Sträucher von der Schneelast befreien;

• Zweige vom Weihnachtsbaum können noch zum Abdecken von Rosen- und Staudenbeeten verwendet werden;

Abdeckungen für den Frostschutz sollten hin und wieder überprüft werden; ggf. für Belüftung sorgen!

Immergrüne Pflanzen und Kübelpflanzen an frostfreien Tagen gießen;

Teilen