Wie von Mehl bestäubt

Mehltau vorbeugen und bekämpfen
Mehltau an Kürbis - Foto: Miyuki Satake / stock.adobe.com

Temperaturschwankungen zwischen kühlen Nächten mit viel Tau und warmen, sonnigen Tagen, fördern die Entwicklung von Pilzerkrankungen.

Blätter von Obst-, Gemüse- und Ziergewächsen trocknen bei solchen Witterungsverhältnissen schlecht ab. Wärme und unzureichender Luftaustausch bieten Pilzerregern beste Bedingungen, ideal für die Ausbreitung von Pilzerkrankungen wie Echtem oder Falschem Mehltau.

Zeitig handeln!

Sowie die Beläge sichtbar sind, sprüht man am besten 2 x wöchentlich mit Schachtelhalmbrühe oder Knoblauchtee, um die Gewebe der Pflanzen zu stärken.

Kranke Blätter und Stängel rasch abschneiden und in der Mülltonne entsorgen, damit sich die Krankheit nicht ausbreitet.

 

Teilen