Wer zieht ein?

Ihr Insektenhotel ist fertig. Jetzt wird es spannend, wer einzieht. Sie könnte beispielsweise zu den ersten Gästen zählen: 
 
Die Gehörnte Mauerbiene – eine Frühaufsteherin
 
Besonders gern hält sie sich in Siedlungen auf – sogar in Großstädten. Dort ist es in der Regel wärmer als im Umland und die Frühlingsblumen erscheinen zeitiger. Das ist wichtig für die wilde Biene, die manchmal schon ab Ende Februar unterwegs ist.
 
Risse in Hauswänden sind übrigens genau ihr Ding, sie nimmt jedoch auch gern Nisthilfen aus Holz und Bambus (Lochdurchmesser 6-9 mm) an – vor allem, wenn diese direkt am Haus angebracht sind.
 
Das Männchen erkennt man am weiß behaarten Gesicht, das Weibchen trägt am Vorderkopf winzige Hörnchen.
 
Flugzeit: bis Anfang Mai
 
 
 
Foto: M. Großmann  / pixelio.de
Teilen