Winterheckzwiebel im Steckbrief – Anbau, Pflege, Ernte

Winterheckzwiebel im Steckbrief - Anbau, Pflege, Ernte
Die nektarreichen Blüten der Winterheckzwiebel locken Insekten – Foto: wiha3 / stock.adobe.com

Die Winterheckzwiebel, auch Winterheckenzwiebel genannt, liefert auch in grauen Winterwochen gesundes Grün. In der Küche verwendet werden die grünen langen Schlotten.

Winterheckzwiebel: allgemeine Informationen

Botanik: Die Winterheckzwiebel (Allium fistulosum) gehört zur Lauchverwandtschaft aus der riesig großen Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae, früher Alliaceae).

Viele Namen: Sie wird auch als Winterheckenzwiebel, Winterzwiebel, Lauchzwiebel, Sibirische Zwiebel, Röhrenzwiebel oder Ewige Zwiebel bezeichnet.

Winterheckzwiebel: Das ist beim Anbau zu beachten

Standort: Die Winterheckenzwiebel mag es sonnig und warm. Der Boden sollte durchlässig und humos sein.

Säen: Die Samen werden direkt ins Freiland ab März oder im Spätsommer gesät.

Pflanzen: Wenn Sie pflanzen möchten, verwenden Sie eine Steckzwiebel oder junge Pflanzen ab April.

Pflanzenabstand: Zwischen den Pflanzen sollte etwa 20 cm Abstand sein.

Gute Partner in der Mischkultur: Zwiebel, Dill, Erdbeere, Möhre, Gurke, Rote Bete, Salat, Feldsalat, Tomate, Zucchini und Duftkräuter

Ungünstig in der Mischkultur: Bohnen, Erbsen, alle Kohlarten

Tipp: Wenn Sie mehr zum Anbau der Winterheckenzwiebel wissen möchten, lesen Sie unseren Artikel: Winterheckenzwiebel im Garten anbauen

Winterheckzwiebel: Pflegen und Ernten

Düngen: Vor der Saat oder Pflanzung arbeiten Sie gut verrotteten Kompost in die Erde ein.

Pflegen: jäten und eventuell Blütenstände entfernen

Winterschutz: Die Winterheckenzwiebel ist robust, weshalb ein Winterschutz nur in rauen Lagen nötig ist. Alle 3 bis 4 Jahre teilen Sie den Stock der Winterheckzwiebel und pflanzen ihn an neuer Stelle ein.

Ernten: Die grünen Schlotten der Winterheckenzwiebel können Sie ganzjährig schneiden (im Gegensatz zur Speisezwiebel). Im Frühjahr werden sie samt Zwiebelchen geerntet.

Winterheckzwiebel in der Küche

Die Winterheckzwiebel kann roh oder gekocht verzehrt werden. Sie wird zum Würzen verwendet oder auch als eigenständiges Gemüse zubereitet.

Auf der Suche nach einer Inspiration für die Küche? Dann ist vielleicht unser Rezept für Grüne Krapfen etwas für Sie.

Teilen