Wirsingröllchen mit Linsen-Kürbisfüllung

Raffiniert gewürzte Linsen, umhüllt von zarten Wirsingblättern – das ist exquisite Gemüseküche.
 
Zutaten für 6 Portionen
150 g Linsen
400 ml Gemüsebrühe
30 g getrocknete Aprikosen
75 ml Apfelsaft
50 g Zwiebeln
50 g Möhren
50 g Sellerie
200 g Kürbisfruchtfleisch
(z.B. Hokaido oder Butternut)
1-2 EL Sonnenblumenöl kaltgepresst
1-2 EL Curry
½ TL Koriander
1 Prise Chilipulver
50 g geröstete Erdnüsse
½ TL Honig
1-2 EL Zitronensaft
2-3 EL Sojasauce
1 Prise Kräutersalz
1 Prise Muskatnuß
1 Ei
12-16 Wirsingblätter
5 g ungehärtetes Kokosfett
50 ml Gemüsebrühe
1 EL Butter
 
Sauce:
50 g Quark
150 g Joghurt
100 g saure Sahne
Meersalz
Pfeffer
½ TL Senf
4 EL Kresseblättchen
 
Zubereitung:
6-10 Stunden vor der Zubereitung Linsen in Gemüsebrühe oder Wasser einweichen. Aprikosen in kleine Würfel schneiden und in Apfelsaft einweichen.
 
Linsen mit Einweichflüssigkeit aufkochen, etwa 20 Minuten bei milder Hitze garen und auf der ausgeschalteten Herdplatte nachquellen lassen.
 
Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Kürbis in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln in Sonnenblumenöl anschwitzen, Curry unterrühren und Aprikosen mit Einweichflüssigkeit zugben und bissfest dünsten. Linsen, Koriander, Chilipulver, gehackte Erdnüsse, Honig, Zitronensaft, Sojasauce, Kräutersalz und Muskatnuß zugeben, pikant abschmecken, Ei unterrühren und etwas abkühlen lassen.
 
Wirsingblätter blanchieren, grobe Blattrippen flach schneiden oder herausschneiden. Füllung auf die Wirsingblätter verteilen, links und rechts einschlagen, aufrollen und nebeneinander in die gefettete Auflaufform legen. Ein wenig Gemüsebrühe angießen, Butterflöckchen auf die Oberfläche setzen und zugedeckt im Backofen bei 180 Grad 20 – 30 Minuten schmoren.
 
Für die Sauce Quark, Joghurt und saure Sahne glattrühren, Meersalz, Pfeffer, Senf und Kresseblättchen unterrühren und abschmecken.
Teilen