Ziergarten im Juni

Im Frühsommer ist Aussaatzeit für Zweijährige wie Bartnelken, Fingerhut, Goldlack, Königskerze, Marienglockenblume und Stiefmütterchen.

Ab Mitte August bis September können die Jungpflanzen dann an Ort und Stelle versetzt, im Winter mit einer Reisigdecke vor Frösten geschützt werden: gedüngt werden die Zweijährigen erst im nächsten Jahr.

Tipp: Viele Zweijährige sind alte Bauerngarten-Pflanzen. Besonders hübsch wirkt der Dreiklang von Goldlack, Vergissmeinnicht und Stiefmütterchen.

Zweite Blüte im Spätsommer

Rittersporn blüht im September noch einmal, wenn Sie ihn nach der ersten Blüte handhoch über dem Boden abschneiden.

Den gleichen Effekt hat ein kräftiger Rückschnitt bei der Großen Kornblume (Centaurea montana), dem Feinstrahl, also den Erigeron-Hybriden, bei der Lupine und der Katzenminze und dem Sommersalbei, den Salvia nemorosa-Sorten.

Das Auskneifen von Einzelblüten

ist wichtig, will man den Flor von Goldschafgarbe, Sonnenauge, Wolligem Ziest und Großer Margerite verlängern.

Teilen