Zwetschgenkuchen

Foto: BVEO

Versunkener Zwetschgenkuchen mit Zwetschgenwasser-Sabayon.

Zutaten:
Für den Knetteig
175 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
125 g Butter, weich
1 Eigelb Butter, für das Blech
Für den Belag
1,5 – 2 Kg Zwetschgen
200 g Butter
200 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
3 Eier
200 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
50 g Zimtzucker

Für die Zwetschgenwasser-Sabayon
60 ml Weißwein
60 ml Zwetschgengeist
80 g Zucker
70 g Eigelb

Zubereitung:
Die Zutaten für den Knetteig mit der Hand gleichmäßig kneten und auf der gebutterten Backform (Durchmesser 28 cm) auslegen. Den Boden ca. 10 bis 12 Minuten bei 180 Grad goldgelb anbacken und im Anschluss etwas abkühlen lassen.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

Die Butter mit dem Zucker und den Vanillezucker schaumig rühren, die Eier nach und nach dazugeben. Backpulver mit dem Dinkelmehl sieben und in die Masse rühren. Den Teig auf den ausgekühlten Boden verteilen und die Zwetschgen in Reihen auflegen. Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 180 Grad fertig backen und mit dem Zimtzucker bestreuen.

Alle Zutaten für die Sabayon in einer Schüssel über dem Wasserbad mit dem Schneebesen aufschlagen, bis die Sabayon eindickt und sämig wird. Sabayon immer sofort und heiß servieren!

Quelle: BVEO

Teilen